3D Rapid Prototyping - Online Angebot

3D Rapid Prototyping Verfahren

Layered part

3D Rapid Prototyping (3D Printing)

3D Rapid prototyping bzw. schneller Prototypenbau ist ein Fertigungsverfahren wo Teile schichtweise direkt aus vorhandenen CAD Daten aufgebaut werden. Jede neue Schicht verschmelzt mit die vorherige schicht um so aufeinanderfolgend ein ganzes Objekt zu formen.

Das Verfahren ist auch bekannt als "3D Printing", "Rapid Manufacturing", "Layered Manufacturing", "Additive Manufacturing", "Solid Freeform Fabrication".

Das Verfahren zeichnet sich dadurch aus, dass das Teil direkt aus 3D-Daten möglichst ohne manuelle Umwege gefertigt wird. Dadurch ist mann versichert von eine akkurate Abbildung von das 3D modell, innerhalb die Präzision der Anlage.

Fertigungszeit und Werkstoffverbrauch sind weitgehend proportional zum Volumen des Teils und unabhängig von der Komplexität.

Links

  1. Rapid Prototyping auf Wikipedia
  2. Castle Island - Worldwide Guide to Rapid Prototyping
  3. STL Format auf Wikipedia
FDM machine schematic

Fused Deposition Modeling (FDM)

Die Teile werden schichtweise aufgebaut. Extrusionsköpfe hinterlegen einen sehr feinen Draht aus Thermoplast fur jede Schicht. Jede Schicht hat eine Höhe von 0,25 mm (0,01 Zoll).

Es werden technische Thermoplaste wie ABS und Polycarbonat benutzt. Deswegen zeichnen die FDM Teile sich durch gute mechanische Eigenschaften aus, haben einen hohe thermische Beständigkeit und sind nur wenig anfällig für Veralterunng.

Die Oberflächenqualität ist hinreichend, aber die Teile fühlen glatt an.

Die Teile können geschliffen, gebohrt, gezapft oder lackiert werden.

FDM Anlagen werden vertrieben von Stratasys Inc., die auch die Rechten auf die Marke halten.

Bewegliche Teile

Mehrere Teile können ineinander verschachtelt werden wie eine Kette oder ein Objekt innerhalb eines anderen Objekts. Sie können verschiebbare oder drehbare Teile einstückig bauen, oder kämmenden Zahnräder oder ein Kugelgelenk. Ein minimales Spiel von 0.3 mm (0,012 Zoll) ist erforderlich. Hohlkörper sind erlaubt, solange sie mindestens eine Ablauföffnung haben.

Technische Einzelheiten

Auflösung:
0.25 mm (0,01 Zoll)
Maximalen Abmessungen BxTxH:
203 x 203 x 305 mm (8 x 8 x 12 Zoll)
Minimale Detailgröße:
0.5 mm (0,02 Zoll)
Minimale Wandstärke:
1.0 mm (0,04 Zoll)
Minimales Spiel:
0.5 mm (0,02 Zoll)

Links

  1. Fused Deposition Modeling auf Wikipedia
  2. Stratasys Inc.
  3. Werkstoffe
Anwendungen
Anwendungen
Galerie